Skip to content

Die Verletzten: Chemmy Alcott

19. Januar 2011
Ski-Beauty Chemmy. Quelle: Jack Castleman/ flickr.com

Ski-Beauty Chemmy. Quelle: Jack Castleman/ flickr.com

Chemmy Alcott: „Im Starthaus stehen, Adrenalin ausstoßen, die Gedanken konzentrieren sich nur auf den eigenen Körper, dann heißt es: los, los, los!“ Nach diesem Schema läuft jeder Start für Chemmy ab, die aktuell beste britische Läuferin. Mit acht Jahren fing die heute 27-Jährige an, von Olympia-Medaillen zu träumen. Bis im russischen Sochi 2014 das olymische Feuer entzündet wird, ist noch genügend Zeit, um zu träumen. Die Ski-WM in Garmisch wird die attraktive Blondine aber keinesfalls an der Piste erleben. Anfang des Jahres stürzte sie im Training von Lake Louise schwer. Dabei zog sie sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Chemmys Ausfall, ein herber Verlust, sportlich, aber vor allem optisch.

Die Britin, gut befreundet mit Julia Mancuso, geht seit 1999 regelmäßig im Weltcup an den Start. Abseits der Piste ist die Allrounderin als Botschafterin für die Entwicklungshilfe-Organissation Right to Play tätig. Ihre Fans bringt Chemmy per Twitter stets auf den neuesten Stand. Sogar Bilder ihrer schweren Verletzung von Lake Louise „zwitscherte“ sie.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: