Skip to content

Die Exoten: Die Loeseth-Geschwister

29. Januar 2011

1/4 der Loeseths: Nina. Quelle: Christian Jansky / commons.wikimedia.org

Lene, Nina und Mona Loeseth: Val d’Isere, Slalom, 2009. Es wurde Geschichte geschrieben. Es war das erste Mal, dass drei Geschwister in einem WM-Rennen starteten. Eine Sensation! Aber damit hatte es sich auch schon wieder: Lene (24) schied im ersten Durchgang aus, Nina (21) auch und das Küken Mona (19)… ja, die flog leider auch raus. Kein glorreicher Eintrag in die alpinen Geschichtsbücher, aber ein Eintrag! Die Loeseths könnten sogar noch einen drauflegen. Lisa Loeseth (14) gibt es nämlich auch noch. Und wenn man den Medienberichten glauben schenken darf, ist die Kleine auf einem guten Weg, ihren Schwestern nachzueifern. Zumindest gehört sie schon zum Juniorenkader der Norweger.

Die Geschichte kramen wir dann 2014 zu Olympia im russischen Sotschi wieder raus. Bis dahin haben das die meisten eh vergessen. Und zwischenzeitlich wird vor allem Nina (Lene, Mona… Sorry – hoffentlich redet Ihr trotzdem noch mit uns) die Weltcup-Rennen im Slalom rocken. 2008 war sie immerhin in den Top-10 der Slalomdisziplinwertung. Ihre Schwestern könnten aber bestimmt auch noch für Überraschungen sorgen. Zumindest schaffen sie mehr Stangen als Ted Ligety (wir berichteten):

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: