Skip to content

Mittwoch: Tower Defense in der Mixed-Zone

9. Februar 2011

Der König des Super-G heißt seit heute Christof Innerhofer und die sieben Pistenblogger waren wie immer ganz nah dran. Uns bot sich ein wahrer Showdown auf der knüppelharten Kandahar – für viele Läufer „der schwierigste Super-G ihrer Karriere“, wie sie uns nach ihren Läufen ausgepumpt erzählten.

Die Disziplin im Zielbereich: Der Mixed-Zone-Slalom. Quelle: Pistenblogger
Mixed-Zone-Slalom. Quelle: Pistenblogger

Denn auch heute fanden wir uns als Stimmenjäger im Slalom-Parkour der Mixed-Zone wieder, um den Journalisten die Fahrerzitate textgerecht zu servieren. Nach der Weltcup-Erfahrung im vergangenen Jahr und dem reibungslosen Ablauf gestern eigentlich eine risiko- und stressfreie Angelegenheit – dachten wir zumindest. Doch da hatten wir falsch gedacht. Vorneweg: Wir waren erfolgreich. Schlussendlich füllten 33 Interviews ein fünfseitiges Handout. Aber der Weg dorthin bedurfte Reaktionsschnelligkeit und war laufintensiv.

Erst warteten wir eine halbe Ewigkeit, um nur mal das erste Interview zu erhaschen und dann strömten Bode, Aksel, Didier und Co. in Scharen durch den dicht belagerten Mixed-Zone-Kanal. „Hast du den Cuche? Der ist gerade an mir vorbei“, „Da vorne kommt Walchhofer, fang den ab!“ Manche von Euch dürften „Tower Defense“ kennen, ein Online-Spiel in vielfacher Ausführung, in dem es darum geht, eine Horde abzufangen und nicht ins Ziel kommen zu lassen. Parallelen zu unserer Mixed-Zone-Arbeit sind eklatant.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: