Skip to content

Mittwoch: Warum eigentlich Kandahar?

10. Februar 2011
Der freie Fall an der Kandahar.
Freier Fall an der Kandahar. Quelle: Pistenblogger

Das Wörtchen Kandahar steht für einiges. Eine Schuhmanufaktur in Thun, eine Provinz in Afghanistan und mehrere Ski-Rennstrecken auf der Welt. Letzteres interessiert uns am meisten, schließlich trägt die Strecke in Garmisch-Partenkirchen denselben Namen. Aber warum hört eine Skipiste Mitten in Bayern auf diesen klangvollen, aber nicht allzu bayerischen Namen?

Bennant wurde die Kandahar nach der gleichnamigen Provinz in Afghanistan. Im zweiten Afghanischen Krieg (1880) gab es einen edlen Kommandanten der britischen Streitmacht, der auf den Namen Frederick Roberts hörte. Nachdem dieser in Afghanistan britische Truppen rettete, wurde er zum „Baron Roberts of Kandahar“ ernannt. Knapp 20 Jahre später kam sein großer Moment: Der Baron spendete für ein Skirennen den Pokal – und kurzerhand etablierte sich sein Name im Skizirkus. Über das Arlberg-Kandahar-Rennen gelang der Name nach Garmisch, heute steht er als Synonym für die gefährliche Abfahrt.

Bei der Weltmeisterschaft werden die Abfahrt, der Super-G und der Riesenslalom der Damen und Herren sowie das Team-Event an der Kandahar ausgetragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: